Ensemble Ruhr: Vor Ort (2015)

Kammerkonzert mit Mitgliedern des Ensemble Ruhr

Eine verrauchte Disco mit dunklen Wänden, einem alten Auto und Krankenhausbetten als Inventar. Friseurstühle, große Spiegel und Waschbecken. Schaufenster, ein heller, weißer Raum.
Das Ensemble Ruhr ist immer für eine Überraschung gut und wählt für seine Kammerkonzertreihe „Ensemble Ruhr: Vor Ort“ ganz ungewöhnliche Konzertorte für klassische Musik. Immer getreu dem Motto: Weg vom staubigen Konzertsaal, hin zu den Menschen.
Mit dem Streichsextetten von Antonin Dvorak und Erwin Schulhoff zeigen die Musiker des Ensemble Ruhr ihre kammermusikalischen Qualitäten und überraschen mit einem „Klassiker“ und einer außergewöhnlichen Kompostion für diese Besetzung.
Nach dem erfolgreichen Auftritt beim Kulturpfadfest in Essen im letzten Jahr, wird das Ensemble Ruhr auch in diesem Juni Gast sein und am 13. Juni in der Alten Synagoge auftreten. Um 23 Uhr gibt es nach dem Fußballspiel Spanien-Niederlande ein klassisches Intermezzo im Panic Room in der Nordstadt. Die Konzertorte am 14. Juni stehen dem in ihrer Ausgefallenheit in keinster Weise nach: Um 15 Uhr Friseursalon Kopfarbeit und um 19 Uhr Schaustelle Baustelle, beides in Rüttenscheid.

13.Juni 2015, 17.30 Uhr und 19.30 Uhr
Kulturpfad Essen/Alte Synagoge Essen

13.Juni 2015, 23.00 Uhr
Panic Room Essen

14.Juni 2015, 15.00 Uhr
Friseursalon Kopfarbeit Essen

14.Juni 2015 19.00 Uhr
Baustelle Schaustelle Essen