HEIMAT?

 

Ein Musikprojekt mit Flüchtlingen

 

Heimat wird durch Abgrenzung kleiner - durch Teilen wird sie grenzenlos.

Für uns ist es so selbstverständlich eine Heimat zu haben. In diesen Tagen wird deutlich, was für ein hohes Gut eine sichere Heimat ist.

Gemeinsam mit Flüchtlingen lädt das Ensemble Ruhr am 20. Dezember um 18 Uhr zu einem Benefizkonzert zugunsten der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum ins Maschinenhaus Essen ein. Bereits auf einer kleinen Konzertreise durch Essener Flüchtlingsheime Anfang Dezember lernten sich die Musiker und Flüchtlinge kennen, tauschten sich aus und stellten sich mit ihrer persönlichen Musik gegenseitig vor. Der Mensch, ganz egal welchen Glaubens und welcher Nationalität, steht im Mittelpunkt dieses Projektes.

Der Morgenmoderator von Radio Essen Björn Schüngel führt durch das Programm, verbindet die verschiedenen Beiträge und bezieht das Publikum in Gesprächen und Interviews mit ein. Das Streichquintett Nr. 2 G-Dur von Johannes Brahms trifft auf serbische Volksmusik, eine Roma-Band, arabische Musik und vieles mehr. Bei eigens für diesen Abend arrangierten Balkan-Songs und kurdischen Liedern musizieren wir gemeinsam mit den Flüchtlingen.

3. - 5. Dezember 2015 Reise

durch Flüchtlingsunterkünfte im Essener Norden


20. Dezember 201518 Uhr

Maschinenhaus Essen

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100

45326 Essen

 

Benefizkonzert zugunsten der

Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum

Moderator: Björn Schüngel

 

Eintritt. 15,- Euro, Kinder ermäßigt 10,-
Reservierungen über contact@ensembleruhr.de

 

Projektleitung:

Anna Betzl-Reitmeier, Antje Weltzer-Pauls, Christoph Bebermaier

Projektberatung und Fundraising:

Dagmar Dohm

In Kooperation mit dem Maschinenhaus Essen.

Plakatgestaltung: BÜRO WEISS